15.01.2020
Konvergenzzeit am Schacht Konrad läuft

Die Konvergenzzeit beträgt ein Jahr und dient dazu, dass sich die Spannungen und Bewegungen im Berg beruhigen. Hierfür wurden auch die Schlitze, die so genannten Stauchfugen (auch Konvergenzfugen), in der Aussenschale eingebaut. Sie ermöglichen eine kontrollierte Bewegung des Gebirges.

NebenArbeiten im Gange

In der Zwischenzeit werden, neben der temporären Auffüllung der Sohle und deren späteren Ausbau, weitere Nebenarbeiten ausgeführt. Diese umfassen unter anderem die Sanierung einzelner Bereiche der Aussenschale und das Reinigen und Verschliessen einzelner Stauchfugen.

Insgesamt wurde bisher folgende Leistung erreicht:

  • Gleitanker: 1'711 Stück
  • Glasfaserverstärkte Kunststoff-Anker: 4'835 Stück
  • Erstsicherungsanker: 8'417 Stück
  • Insgesamt Bohrmeter: 47'000 m
  • Beton: 10'800 m² oder 5'961'000 kg
  • Ausbruch: 20'400 m³


Nach Ablauf der Konvergenzzeit Ende Oktober 2020 erfolgt der Einbau der Innenschale.


 
Marti Tunnel AG
Seedorffeldstrasse 21
CH-3302 Moosseedorf
+41 31 388 75 10