26.03.2018
Innenausbau Tunnel Eppenberg in vollem Gange

Die Arbeiten der ARGE Marti Eppenberg gehen zügig voran. Nach dem Durchstich der Tunnelbohrmaschine vom 02. Februar 2018 konnte direkt mit den Innenausbauarbeiten begonnen werden.

Vom östlichen Portal in Wöschnau aus wird zunächst der Sohlbereich über eine extra dafür konzipierte Sohlschalung mit Beton verfüllt. Bis im Spätsommer 2018 wird der ca. 2'613 m lange bergmännische Teil des Tunnels nahezu auf Gleisniveau verfüllt sein. Im Verlaufe dieser Arbeiten wird das Gewölbe von Mai bis November 2018 ebenfalls mit einer neu konstruierten Gewölbeschalung nachgezogen und betoniert.

Diverse Nischen und Notausstiege schliessen sich an die Hauptröhre an, was für die Kontinuität der Arbeiten eine Herausforderung darstellt. Vor allen Betonarbeiten in dieser Linienbaustelle im Tunnel wird zunächst eine Folienabdichtung verlegt, welche das Bauwerk gegen Wasserzutritt schützen wird.

Gegen Ende 2018 werden alle massgeblichen Betonarbeiten abgeschlossen sein. Im Frühjahr 2019 beginnen anschliessend für den bergmännischen Teil des Tunnels die Phasen der restlichen Installationen, der Räumung und Säuberung sowie der Abnahmen des Eisenbahntunnels.

In den Anschlussbereichen des Eppenbergtunnels werden die Arbeiten der ARGE Marti Eppenberg noch bis Herbst 2019 andauern und mit der Fertigstellung der Rampenbauwerke und Verzweigungsbereiche in offener Bauweise in Wöschnau und Gretzenbach abschliessen.


Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

 
Marti Tunnel AG
Seedorffeldstrasse 21
CH-3302 Moosseedorf
+41 31 388 75 10